100 Jahre Kompetenz in Bewegung

Die Uniklinik Balgrist feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen – und ist heute innovativ und dynamisch wie eh und je. Mit unserem Engagement in der Lehre stellen wir sicher, dass all unseren Mitarbeitenden das neueste Wissen und Können ohne Verzögerung vermittelt wird, damit sie es unmittelbar praktisch anwenden können.

Autor

Dr. Serge Altmann ist Spitaldirektor der Universitätsklinik Balgrist. Nach Abschluss seiner naturwissenschaflichen Dissertation war er in der Strategie-Beratung tätig und übernahm dann die Geschäftsführung einer Privatklinik, bevor er in zum Balgrist wechselte. Wenn es ihm die Zeit erlaubt, reist er gerne in abgelegene Orte dieser Welt.

Serge Altmann
Zurück zur Übersicht

So bieten wir unseren Patientinnen und Patienten erstklassige Behandlung und tragen mit unserer Forschungstätigkeit gleichzeitig zur Gestaltung der Medizin der Zukunft bei.

Die Uniklinik Balgrist ist ein hochspezialisiertes Kompetenzzentrum für die Abklärung, Behandlung und Nachbetreuung von Schädigungen des Bewegungsapparates. Sie entwickelte sich auf der im 1912 gegründeten „Anstalt Balgrist“. Diese hatte sich zur Aufgabe gemacht, körperlich behinderte Kinder zu behandeln, zu betreuen, zu schulen und ins Berufsleben einzugliedern. Auch heute noch setzen unsere Mitarbeitenden alles daran, dass unsere Patientinnen und Patienten möglichst rasch ihre Selbständigkeit zurückgewinnen und den Wiedereinstieg in ihren Alltag finden.

So auch im Zentrum für Paraplegie, das vor 2 Jahren sein 20-jähriges Bestehen gefeiert hat. Auf unsere spezifischen Kompetenzen im Bereich der Paraplegie und das Engagement unserer Haus-eigenen Forscherinnen und Forscher, die sich engagiert dafür einsetzen, dass wir querschnittgelähmten Menschen immer noch bessere Therapiemethoden anbieten können, weisen wir mit einer aktuellen Werbekampagne in der Öffentlichkeit noch verstärkt hin. Wir bleiben dran, näher dran. Und dies mitten in Zürich, mitten im Leben. Hier geht's zur Jubiläums-Broschüre.

Waren Sie an einem unserer Tage der offenen Tür am 23. oder 24. Juni? Wie haben Sie Ihren Besuch erlebt? Was hat Sie bewegt?

 

Kommentare (1)

  • N. Mettier am 27. Jun 2012 um 14:48 sagt:

    Die Tage der Offenen Tür an der Uniklinik Balgrist waren ausgesprochen interessant und gut organisiert. Beim Rundgang durch die Klinik konnte man Forschung und Technik hautnah erleben, unter anderem auch im Zentrum für Paraplegie. Ich habe sehr viel über die Tätigkeiten der Forscher an der Uniklinik Balgrist gelernt und bin sehr beeindruckt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein neuartiger Seilroboter hilft Menschen mit inkompletter Querschnittlähmung beim wiedererlernen des Gehens. Der sogenannte «FLOAT» wurde seit der Lancierung vor sieben Jahren weiterentwickelt. Nun ist er als kommerzielles Therapiegerät erhältlich.

zum Artikel

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzteschaft und Physiotherapie, das Verständnis für Forschungsthemen und komplexe Pflegeaufgaben: von Pflegefachpersonen werden spezifische Kompetenzen gefordert.

zum Artikel
Rollstuhl-Curling im Zentrum für Paraplegie

Jeux Intercentres 2018

Einen Tag lang Spiel und Spass für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit: Das waren die diesjährigen Jeux Intercentres im Balgrist. Die Teilnehmenden bekamen Einblick in ein vielseitiges Sportangebot und absolvierten verschiedene Workshops und einen Parcours.

zum Artikel